Geringer Verschleiß und einfache, maschinelle Reinigung der Oberfläche.
Hohe Haltbarkeit bei langer Lebensdauer!


Die Verlegung von keramischen Rüttelbelägen ist ein hochwertiges und rationaliertes Verlegeverfahren auf Basis von Erfahrung und Professionalität.
Produkt: hart, belastbar, resistent, hohe Rentabilität und Langlebigkeit. Verlegung: schnell und kostengünstig!

Rüttelverfahren Schritt 1

Schritt 1

Das richtige Mischungsverhältnis ist Voraussetzung für eine homogene Verbindung zwischen Beton und Fliesen. Modernste Misch- und Fördertechnik ermöglichen uns ein noch effizienteres Arbeiten.

Rüttelverfahren Schritt 2

Schritt 2

Mit modernster Lasertechnik wird die angegebene Höhe eingemessen, so dass große planebene Fläche oder exakte Gefälle kein Problem mehr darstellen.

Rüttelverfahren Schritt 3

Schritt 3

Die Verlegung der Fliesen erfolgt dann fugenlos im Halbverband oder im Kreuzfugenverband auf einer speziellen Kontaktschicht.

Rüttelverfahren Schritt 4

Schritt 4

Mit einem „Rollenrüttler“ wird der gesamte Belag „gerüttelt“, so dass die aufsteigende Kontaktschicht der Fliesen homogen einbettet. Zum Schluss wird der Bodenbelag im Schlämmverfahren ausgefugt.

Wir sind in der Lage, das Verlegen von keramischen Platten im Rüttelverfahren in zwei verschiedenen Varianten anzubieten.


Erstens die Verlegung der Platten im Halbverband mit Knirschfuge und zweitens Pressverlegung der Platten mit Kreuzfugen (Fuge auf Fuge). Die Tagesleistung einer Kolonne von 5 bis 6 Verlegern im Rüttelverfahren beträgt etwa 200 bis 300 qm Fläche, je nach den örtlichen Gegebenheiten.

Sie haben Fragen oder möchten sich beraten lassen?
Sprechen Sie uns an!

 

Manche Dinge lassen sich im persönlichen Gespräch einfacher klären. Nutzen Sie deshalb die persönliche Betreuung durch einen unserer Mitarbeiter. Rufen Sie uns gerne an: +49 (0) 6806 – 91 97 – 0